Duitsland, Deutschland, Germany, Berlin, Berlijn, 4.3.2016. Werkbund Klausur. Our House. 
Foto: Erik-Jan Ouwerkerk

Das einzige Wohnhaus, das auf dem Tanklagergrundstück an der Quedlinburger Straße erhalten geblieben ist, wurde 1911 vom damaligen Besitzer des dort ansässigen Anthrazitwerkes gebaut und bewohnt. Nach Zerstörungen im 2. Weltkrieg wurde das Haus verändert wieder aufgebaut und als Bürogebäude genutzt. Seit gut zehn Jahren steht es leer. Im Zuge der Planungen für die WerkBundStadt wird das Haus saniert und umgebaut, um zum WerkBundTag und auch weiterhin als WerkBundHaus allen Beteiligten und der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stehen. Für das Erdgeschoss werden eine Bar und eine Galerie konzipiert. Zum WerkBundTag werden hier die beteiligten Architekten ihre Entwürfe zur Bebauung des Areals vorstellen. In den zwei Geschossen darüber werden die Ausstellung zu den Werkbundsiedlungen und die Fotoausstellung gezeigt. Auf den weiteren Ebenen entstehen zukünftig Modellwohnungen unterschiedlicher Größe, Form und Ausstattung.